Materialien und Medien - Club of Lilienthal

Direkt zum Seiteninhalt

Materialien und Medien


Für Infos über niedersächsische Politik

Der „Rundblick“ ist ein Insider-Medium: Wer etwas erfahren will über interne Abläufe in der Landesregierung, wer Hintergründe und Zusammenhänge erklärt haben will, der greift zum Rundblick und liest dort, was im Landtag und in den Ministerien aktuell vor sich geht.

Siehe dort zum Beispiel die Kategorie Umwelt

Podcasts

Thema Boden


Thema Windkraft


Thema Photovoltaik

  • Neues EWS-Mieterstrom-Projekt fertiggestellt - Ökostrom-Anbieter revolutioniert Berlin | freie-radios.net - aktuelle Beitraege vom 13.08.2019 | Ende Juli hat der Schwarzwälder Ökostrom-Anbieter EWS sein erstes Mieterstrom-Projekt in Berlin eingeweiht. 118 Haushalte können jetzt die solare Ernte einer Photovoltaik-Anlage mit der 99,8 kWp Leistung anzapfen. Die neue Anlage zählt zu den größten PV-Mieterstrom-Anlagen in Berlin. (5:05 Min.)
  • Sonnenstrom - Photovoltaik und ihre leuchtende Karriere | Per Zufall entdeckt, dann erst viel später genutzt: Solarstrom. 1958 lieferten Solarmodule erstmals Strom für einen Satelliten. Später wurde Sonnenstrom auch für die Allgemeinheit interessant. RadioWissen vom 11.7.2019 (22 Min.)


Videos


Weiteres

Klima-Vorlesung auf Deutsch
                    
Kostenloser Online-Kurs zum Klimawandel
In Zusammenarbeit mit der   Naturschutzorganisation WWF hat das DKK einen interdisziplinären Massive   Open Online Course (MOOC) zum Klimawandel und seinen Folgen  entwickelt.

Die frei zugängliche Online-Vorlesung wurde im November  2015 erstmals  online angeboten. Bei den Teilnehmern kam sie sehr gut an  – in einer  Befragung gaben im Frühjahr 2016 rund 93% an, dass sie den  MOOC  weiterempfehlen würden. Auch professionelle Online-Kommunikatoren  waren  beeindruckt und nominierten den Klima-MOOC für den Deutschen  Preis für  Onlinekommunikation.    
Für die Online-Vorlesung haben wir renommierte Forscherinnen und   Forscher aus den führenden deutschen Klimaforschungsinstituten gewinnen   können.

In der Vorlesungsreihe werden die wissenschaftlichen  Grundlagen des  Klimawandels, die Folgen für Natur und Gesellschaft und  ein Ausblick auf  Lösungsoptionen von 19 Wissenschaftlerinnen und  Wissenschaftlern aus  den DKK-Mitgliedsinstitutionen präsentiert.  Kurzvorträge im Video,  Animationen, Bilder und Grafiken sorgen dafür,  dass der wissenschaftlich  anspruchsvolle Stoff für die Nutzerinnen und  Nutzer spannend und  anschaulich ist.  

Der MOOC ist ein modernes Bildungsformat in Zeiten digitalen Wandels   und  richtet sich in erster Linie an Studierende, Lehrkräfte und alle   anderen, die sich über den Klimawandel und seine Folgen informieren   wollen. Das Vorhaben wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert.



mlecture-Beiträge der Universität Bremen von Dr. Michael Schirmer, Deichhauptmann des Bremischen Deichverbandes am rechten Weserufer, im Rahmen von eGeneral Studies: Klimaschutz und Klimaanpassung - Ein Bremer Überblick





  • Vortrag von Dr. Jürgen Sültenfuß beim Club of Lilienthal am 29. Januar 2020 zum Thema Klima und Ozean.




  • Energiewende ins Nichts | Universitätsöffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts, 16. Dezember 2013 | Wir haben ein Klimaproblem: 85 Prozent des Endenergiebedarfs der OECD-Länder und auch der Bundesrepublik Deutschland werden aus fossilen Brennstoffen gewonnen. Davon müssen wir weg. Bislang schien die Atomkraft den Weg in eine klimaneutrale Energieversorgung zu ermöglichen. Mit der Energiewende und ihrem Ausstieg aus der Atomkraft und den fossilen Energien steht man nun mit ziemlich leeren Händen da. Die Vorstellung, die Energieversorgung Deutschlands mit Wind- und Sonnenstrom aus heimischen Quellen zu sichern, ist eine Illusion. Die unsichere Versorgungssituation ist Gift für die Investitionsplanung der deutschen Industriefirmen. Die deutsche Politik sollte umsteuern und ihren nationalen Alleingang aufgeben. Professor Hans-Werner Sinn erläutert in einem universitätsöffentlichen Vortrag in der Großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität die Konsequenzen der aktuellen Energiepolitik.


Zurück zum Seiteninhalt