Links - Club of Lilienthal

Direkt zum Seiteninhalt

Links


  • 2030 Watch - Wie nachhaltig ist Deutschland? Mit der Agenda 2030 haben sich alle UN-Staaten verpflichtet, 17 Nachhaltigkeitsziele – die sogenannten "Sustainable Development Goals (SDGs)" – bis zum Jahr 2030 umzusetzen. 2030 Watch diskutiert anhand von Indikatoren, wie ambitioniert Deutschland die SDGs umsetzt. Allerdings ist noch viel zu tun, um einen erfolgreichen deutschen Weg hin zur Nachhaltigkeit zu gestalten. – Peer Review zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2018
  • 4Dörferregion

A

**Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
**Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser in Hildesheim
**Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg
**Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems in Oldenburg
**Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig – Projektbüro Südniedersachsen


B

  • Busse, Tanja - Tanja Busse schreibt über Ökonomie, Ökologie, Umwelt, Nachhaltigkeit, Ernährung, Landwirtschaft, Konsum & Politik oder kurz: über Konsumieren & Denken und Leben & Lernen, vor allem für den WDR.

C

** Wiki (passwortgeschützt)

D


E


F

  • Fleischatlas 2018 | Weltweit haben es die Verbraucherinnen und Verbraucher satt, von der Agrarindustrie für dumm verkauft zu werden. Anstatt – wie in der EU und den USA üblich – die Massentierhaltung mit öffentlichen Geldern zu fördern, verlangen sie vernünftige politische Rahmenbedingungen für eine ökologische, soziale und ethisch vertretbare Landwirtschaft. Deshalb ist es der Heinrich-Böll-Stiftung und dem BUND so wichtig, mit dem Fleischatlas 2018 über die negativen Auswirkungen der Fleischproduktion zu informieren und Alternativen aufzuzeigen.
  • Fridays For Future (fff)

G


** Bundesgesetze

*** Bundes-Bodenschutzgesetz - Gesetz zum Schutz vor schädlichen Bodenveränderungen und zur Sanierung von Altlasten

** Landesgesetze



I

  • Ideenwerkstatt Dorfzukunft | Die        "Ideenwerkstatt Dorfzukunft"        ist ein  "loser Zusammenschluss"  engagierter Bürgerinnen und        Bürger in Flegessen, Hasperde und Klein Süntel (ca. 350 Personen        zwischen 5 und 90 Jahren - ca. 35 S-Bahn- und Auto-Minuten südwestlich von Hannover, 10 Minuten vor Hameln). Übergeordnetes Ziel der        „Ideenwerkstatt Dorfzukunft“ ist es, diese drei Dörfer zukunftsfähig(er)        zu machen. Dabei möchten wir den Beweis antreten, dass sich auch die    breite Mitte der Gesellschaft auf den Weg zur Gestaltung der eigenen    Zukunft machen kann.
  • IKEO e.V. - Initiative für eine klimafreundliche Energieversorgung Ottersberg e.V.
  • Indikatoren
  • Lilienthaler Internetauftritte
** Institutionen: Seniorenbeirat Lilienthal
** Kirchengemeinden

Fehlt hier etwas? Bitte einen Hinweis an uns schicken!

J

  • Johann Heinrich von Thünen-Institut | Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei - eine Einrichtung des Bundesminsteriums für Ernährung und Landwirtschaft

K



L


M
**Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte - Abgeschlossen in New York am 16. Dezember 1966 (Sozialpakt)
  • Metropolregion NORDWEST | Die Metropolregion Nordwest ist eine von elf Metropolregionen in Deutschland.
    Unsere Philosophie zielt auf Zusammenarbeit: Offene Menschen, frisches Denken, mutiges Handeln!
    Im Verein Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e. V.   arbeiten Akteure aus Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft  und Kultur gemeinsam daran, die Region weiterzuentwickeln.
    Es geht um Zusammenarbeit und Engagement, damit die Metropolregion  Nordwest in den Schlüsselwirtschaftsbranchen Vorreiter bleibt und die  Lebensqualität vor Ort steigt. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt die  Metropolregion Nordwest auf intelligentes, nachhaltiges und integriertes  Wachstum.
    In der Geschäftsstelle der Metropolregion Nordwest finden Sie  Unterstützung und kompetente Ansprechpartner für ihre Ideen und Projekte  und erhalten  Informationen zu bestehenden Netzwerken und potentiellen  Kooperationspartnern sowie Fördermöglichkeiten.
  • Moore und Klima
  • Musterresolution des Deutschen Städtetages

N


O


P


R


S


T

  • Transformationsstelle agrar | Im Verbund "Transformationsforschung agrar" arbeit fünf Hochschulen in einem Kooperationsverbund mit Akteuren aus der Wirtschaft zusammen, um gemeinsam eine zukunftsfähige Entwicklung der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Nordwesten Niedersachsens zu fördern: Ökonomische, gesellschaftliche und ökologische Belange sollen dabei bestmöglich in Einklang gebracht werden. Vertreter und Vertreterinnen aus zwei Naturschutzverbänden und zwei niedersächsischen Ministerien stehen dem Verbund beratend zur Seite.
  • Transparency International Deutschland e.V.

U


V

  • Verein SozialÖkologie e.V. | Partner der Bremer Erzeuger Verbraucher Genossenschaft (EVG), ist der Förderverein für den ökologischen Landbau in der Bremer Region. Während die Bremer EVG die Bio-Bauern bei der kooperativen Vermarktung ihrer Produkte unterstützt wird die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit vom gemeinnützigen Teil des Projekts, dem Verein Sozialökologie (VSÖ), wahrgenommen. Bereits seit 1987 organisiert er agrar- und verbraucherpolitische Seminare, Veranstaltungen, Projekte und Tagungen zu den Themen Ökolandbau, Agro-Gentechnik und nachhaltiger Konsum und gibt Info-Broschüren heraus.

W


  • Wikipedia-Stichwort-Einträge



Alle Diskursteilnehmer*innen sind herzlich aufgefordert, mir Links zuzusenden, von denen sie "meinen", dass sie für andere Diskursteilnehmer*innen nützlich sein können.


Zurück zum Seiteninhalt